Aktuelles

2017-05-19 Berechnung des Auftragswertes zur Vergabe von Planungsleistungen – Das OLG München hat sich dazu geäußert, ob eine Addition verschiedener Planungsleistungen (z.B. Objektplanung, Tragwerksplanung und technische GA) bei der Berechnung des EU-Schwellenwerts erfolgen muss. Weiter lesen Sie hier.
Ein Leitfaden zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen oberhalb der EU-Schwellenwerte  wurde von der Ingenieur- und Architektenkammer, den zuständigen Landesministerien, den kommunalen Spitzenverbänden und der Wohnungswirtschaft im Land Baden-Württemberg herausgegeben.


2017-05-11  Der sogenannte Wertgrenzenerlass – WGE in Mecklenburg-Vorpommern erlaubt eine Kombination der Beschränkten Ausschreibung und der Freihändigen Vergabe innerhalb bestimmter Wertgrenzen. Aktuelle Hinweise zur Anwendung des WGE finden Sie hier… 


2017-05-03 Hier finden Sie den Informationsbrief Auftragswesen Aktuell – Ausgabe Mai 2017 der Ständigen Konferenz der Auftragsberatungsstellen. Möchten Sie den kostenfreien Newsletter regelmäßig erhalten? Bitte rufen Sie uns an: 0385 617381-10


2017-05-02 In Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium M-V informieren wir, dass zurzeit bei der Beschaffung von öffentlichen Bau-, Liefer- oder Dienstleistungen keine Verpflichtungserklärung gemäß Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (§ 9 Abs. 4 VgG M-V) zum vergabespezifischen Mindestlohn von den Bewerbern und/oder Bietern einzuholen ist. Weiter lesen Sie hier…


2017-04-03 Der Informationsbrief Auftragswesen Aktuell wurde heute an eingetragene Unternehmer und öffentliche Auftraggeber versendet. Möchten Sie den kostenfreien Newsletter regelmäßig erhalten? So rufen Sie bitte kurz an unter: 0385 617 381-10 oder senden eine E-Mail an: abst@abst-mv.de


2017-03-28 Heute laden wir Sie herzlich ein zur Teilnahme an unserem Seminar zum Thema „Vergabe von freiberuflichen Dienstleistungen oberhalb und unterhalb der EU-Schwellenwerte …“ mit dem Schwerpunkt der Beschaffung und Vergabe von Planungsleistungen (Architekten- und Ingenieur-leistungen). Eine vollständige Einladung nebst Anmeldeformular finden Sie hier…  —ausgebucht—


2017-03-28 Hiermit laden wir Sie ein zur Teilnahme an unserem zweitägigen Grundlagenseminar zur rechtssicheren Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen. Eine vollständige Einladung nebst Anmeldeformular finden Sie hier…      —ausgebucht—


2017-02-29 Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an unserem VOB-Bieterseminar: „Das erfolgversprechende Angebot – Chancen, Risiken und Tipps“. Eine vollständige Einladung nebst Anmeldeformular finden Sie hier… 


2017-01-25 Hier finden Sie den Informationsbrief Auftragswesen Aktuell – Ausgabe Januar 2017 der Ständigen Konferenz der Auftragsberatungsstellen. Möchten Sie den kostenfreien Newsletter regelmäßig erhalten? Bitte anrufen unter: 0385 617381-10 oder E-Mail an: abst@abst-mv.de


2017-01-17 Die Endfassung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) wurde gestern Abend vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie online gestellt. Die UVgO soll Ende Januar / Anfang Februar im Bundesanzeiger veröffentlicht werden, tritt damit aber nicht automatisch in Kraft. Für ein Inkraftsetzen in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Anwendungsbefehl, wie z.B. durch Änderung des Vergabegesetzes (VgG M-V), der Landeshaushaltsordnung u.a. erforderlich. Die finalisierten Text der UVgO finden Sie hier... sowie Erläuterungen des BMWi, hier…


2017-01-12  Das Finanzministerium M-V hat die elfte Änderung zu den Verwaltungsvorschriften zur Landeshaushaltsordnung  im AmtsBl. M-V 2017 S.19 veröffentlicht.  Zuwendungsempfänger, die Leistungen als Auftraggeber beschaffen, haben ab einem Gesamtbetrag an Zuwendung/-en von mehr als 100 TEURO, die VOB/A bzw. die VOL/A anzuwenden. Die VV finden Sie hier…


2016-12-28 Der neue Wertgrenzenerlass für Mecklenburg-Vorpommern (WGE) wurde im AmtsBl. M-V 2016 S. 1144 veröffentlicht. Am 01. Januar 2017 tritt der WGE in Kraft und gilt bis zum 31.12.2018. Eine wesentliche Änderung des neuen WGE ist, dass eine Zubenennung potentieller Bieter durch die ABST ab dem 01.01.2017 nicht mehr vorgeschrieben ist. Auch die Transparenzregeln (vgl. Abs. 4 des WGE-2015/16) sind offensichtlich entfallen – Achtung: die Transparenz- und Informationspflichten gemäß VgG M-V, VOB/A und VOL/A bestehen weiter. Den neuen WGE finden Sie hier…